Icon Logistik und Unternehmensführung

Masterstudiengang

Immobilienmanagement, M.Sc.


Start des Programms: 11. Juni 2018
Studiendauer: 26 Monate berufsbegleitend mit 10 Präsenzphasen
Studienorte: Dresden, Shanghai
Unterrichtssprache: Deutsch, Modul Internationales Immobilienmanagement und Projektentwicklung (Shanghai) Englisch
Abschluss: Master of Science M.Sc.
ECTS-Punkte: 90
Studiengebühren: 16.100 EUR

Kontakt

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Peter Neumann
 

Tel:  +49 351 4047042-40
Fax: +49 351 4047042-20
p.neumann@eipos.de 
 


Der Studiengang ist akkreditiert
In Kooperation mit

Aktuelles Wissen

Immobilienbestände stellen nach wie vor die bedeutendste Vermögensklasse sowohl im Bereich der privaten als auch der institutionellen Anleger dar. Veränderte Rahmenbedingungen, wie demografische Entwicklung oder neue Anforderungen zur Energieeinsparung und der damit notwendigen Optimierung des Immobilienbestandes, stellen die Akteure der Immobilienwirtschaft vor neue Herausforderungen.
Die Befähigung zur Anwendung theoretischer wissenschaftlicher Grundlagen und Erarbeitung und Umsetzung praktischer Lösungsansätze wird von Dozenten vermittelt, die wissen worüber sie sprechen: 80 % unseres Dozententeams sind selbst beruflich erfolgreich in der Immobilienbranche tätig.

Berufsbegleitend studierbar

Effizientes Studieren setzt eine Studienorganisation voraus, die sich weitestgehend an den Bedürfnissen berufstätiger Teilnehmer orientiert. Unsere Absolventen haben uns bestätigt: 10 Präsenzwochen jeweils von Montag bis Samstag ermöglichen ein konzentriertes Studium kompakt vermittelter Lehrinhalte bei minimiertem Reiseaufwand.
In den Kurswochen entsteht eine produktive Gruppendynamik mit positiver Lernatmosphäre. Die Kultur- und Wissenschaftsstadt Dresden bilden dazu das ideale Umfeld.

International vernetzt

Immobilienmärkte sind heute internationale Märkte. Es ist für Masterabsolventen unabdingbar, über den heimischen Tellerrand geschaut zu haben. Aus diesem Grund arbeitet EIPOS seit Jahren mit internationalen Partnern wie der Tongji-Universität in Shanghai oder Boise State University in den USA zusammen.
Eine Studienwoche führt in die asiatische Finanz- und Immobilienmetropole Shanghai in China. In kaum einer anderen Stadt der Welt sind Projektentwicklungen so greifbar wie in der Mega-City im Jangtse-Delta. In zahlreichen Fachexkursionen erleben die Teilnehmer unterschiedlichste Projekte, angefangen vom Einzelprojekt bis zur Entwicklung von ganzen Stadtvierteln, in allen Phasen des Entwicklungsprozesses.

Studienziele

Studierende des Masterstudiengangs „Immobilienmanagement“ erwerben vertiefende Kenntnisse zum erfolgreichen Management von Immobilien im gesamten Immobilien-Lebenszyklus. Nach Abschluss des Studiums verfügen sie insbesondere über Kenntnisse zum Immobilienbestandsmanagement sowohl auf der Objekt- als auch der Kundenebene. Sie kennen die nationalen und internationalen Bewertungsmethoden und wissen welche Möglichkeiten zur Finanzierung von Immobilien zur Verfügung stehen. Die Studierenden kennen die relevanten strategischen und operativen Managementaufgaben der Bewirtschaftung von Immobilienbeständen aus der Sichtweise unterschiedlichster Bestandshalter, sowie die Analyseinstrumente für die Planung, Bewertung und Steuerung effizienter Immobilienportfolios. Die Studierenden kennen die relevanten gesetzlichen Grundlagen und verfügen über erweiterte Führungskompetenzen.
Das Studium stellt eine weitergehende Qualifikation der Teilnehmer für die Praxis in der Immobilienwirtschaft dar und befähigt sie zum Einsatz in den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern des lebenszyklusorientierten Immobilienmanagements.

Im Detail erwerben die Studierenden folgende Qualifikationen:

  • Umfassendes Verständnis für die Funktionsweise und die Akteure der Immobilienwirtschaft sowie Kenntnisse zu den Leistungen und Prozessen innerhalb des Immobilien-Lebenszyklus
  • Kenntnisse zur Finanzierung von Immobilien sowie zum Risiko- und Zinsmanagement
  • Kenntnisse für die Unternehmens- und Personalführung sowie zur Kommunikation und Verhandlungsführung
  • Fertigkeiten zur Analyse, Beurteilung und Optimierung von Immobilienportfolios sowie Wissen zum Asset Management aus der Sicht unterschiedlichster Akteure in der Immobilienwirtschaft
  • Befähigung zu Anwendung der nationalen und internationalen Bewertungsverfahren und zur Durchführung ganzheitlicher Immobilienanalysen
  • Vertiefende Kenntnisse zum Management von Immobilienbeständen
  • Kenntnisse zum Prozess der Immobilien-Projektentwicklung und zur Wirtschaftlichkeitsberechnung von Neubau- und Bestandsentwicklungen

Der berufsbegleitende Studiengang erstreckt sich über 26 Monate und umfasst 10 Präsenzphasen á 6 Tagen (Montag bis einschließlich Samstag).

  • 9 Module in Dresden
  • 1 Modul in Shanghai (China)

Modul 1: Instrumentarien des Immobilienmanagements

  • Einführung in die Immobilienökonomie
  • Spannungsfeld der Beteiligten im Immobilienlebenszyklus
  • Finanzmathematik und Investitionsrechnung
  • Besteuerung von Immobilien
  • Immobilienresearch

Modul 2: Führung in der Immobilienwirtschaft

  • Kommunikationstraining
  • Konfliktmanagement und Verhandlungsführung
  • Personalführung und Motivation
  • Zeitmanagement & Stressbewältigung
  • Grundlagen Personalwirtschaft
  • Arbeitsrecht bei Führungsaufgaben
  • Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten

Modul 3: Immobilienfinanzierung & Controlling

  • Der Hypothekarkredit
  • Immobilienfinanzierung und Zinsmanagement
  • Instrumente des Risikomanagement
  • Management spezifischer Risiken
  • Immobiliencontrolling & Benchmarking

Modul 4: Asset Management

  • Grundlagen des Asset Managements
  • Performance-Messung
  • Corporate Real Estate Management
  • Public Real Estate Management
  • Asset Management von Wohnimmobilien
  • Property Management

Modul 5: Portfolio Management

  • Portfolio Management – Spieltheorie
  • Risikoanalyse auf Objektebene
  • Risikoanalyse auf Portfolioebene
  • Portfolio Management in der Praxis
  • Kennzahlen im Portfolio Management

Modul 6: Immobilienbestandsmanagement I – Bestandsanalyse

  • Demografie und Immobilienmarkt
  • Politische Rahmenbedingungen für den Immobilienmarkt
  • Ganzheitliche Immobilienanalyse (Due Diligence)
  • Nationale und internationale Immobilienbewertung

Modul 7: Immobilienbestandsmanagement II – Kundenebene

  • Immobilienbestandsmanagementansätze
  • Mietrecht
  • WEG-Recht
  • Zielgruppenorientiertes Servicemanagement
  • Bestandskunden- und Vermietungsmanagement
  • Flächenmanagement
  • Forderungsmanagement

Modul 8: Immobilienbestandsmanagement III – Objektebene

  • Kostenmanagement
  • Nachhaltiges Bauen
  • Instandhaltungsmanagement
  • Modernisierung von Bestandsimmobilien
  • Energiemanagement

Modul 9: Immobilien-Projektentwicklung und Redevelopment

  • Konzeption von Immobilienprojekten
  • Risikobewertung und -management
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Projektentwicklung im Bestand
  • Öffentliches Baurecht

Modul 10: Internationales Immobilienmanagement und Projektentwicklung (Studienreise nach Shanghai)

  • Immobilienmanagement in China
  • Real Estate Investments in China
  • Fallbeispiele chinesischer Projektentwicklungen
  • Stadt- und Raumplanung in China

Wissenschaftliche Leitung

  • Prof. Dr. habil. Kerry-U. Brauer FRICS
    Direktorin und Leiterin der Studienrichtung Immobilienwirtschaft an der Berufsakademie Sachsen

Wissenschaftlicher Beirat

  • Dr. rer. nat. Thomas Beyerle
    Lehrbeauftragter an der BA Leipzig, ADI Stuttgart/Hamburg, ebs-European Business School, Hochschule Biberach
    Managing Director Catella Property Valuation GmbH, Frankfurt
  • Architektin, Immobilienökonomin (ebs) Stefanie Frensch MRICS
    Geschäftsführerin HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin
  • Dipl.-Ing. Volker Kylau
    Referatsleiter Sächsisches Staatsministerium für Finanzen, Dresden
  • Prof. Dr. rer. pol. Kurt M. Maier
    Professur für Finanzmanagement und Immobilienwirtschaft, HfWU Nürtingen-Geislingen
  • Dipl.-Ing. Architekt, Dipl.-Teol. Sven Sabary
    Freier Architekt und Projektentwickler, Lehrauftrag Projektentwicklung / Facility Management Duale Hochschule Stuttgart, Lehrauftrag Projektentwicklung Akademie der Immobilienwirtschaft (ADI) Stuttgart, Lehrauftrag Fachhochschule Coburg

Dozenten

  • Dr. rer. nat. Michael Beithe
    Geschäftsführer eurias, Dresden
  • Dipl.-Math. Wolfgang Bender
    Lehrbefähigung an der European Business School / IREBS und an Universitäten,
    Geschäftsführer A.M.C.S. Asset Management Consulting & Services GmbH, Butzbach
  • RA Volker Bussler
    Leiter Forderungsmanagement degewo AG, Berlin
  • Dipl.-Betriebswirtin Annika Dylong, MSc
    Head of Risk Management and Organisation IntReal International Real Estate Kapitalanlagegesellschaft mbH, Hamburg
  • Dr.-Ing. Thomas Glatte
    Lehrbeauftragter der Technischen Universität Dresden, Fachhochschule Mainz, Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Leiter Corporate Real Estate Management BASF AG, Ludwigshafen
  • Dr.-Ing.  Armin Hartmann FRICS
    HARTMANN REAL ESTATE, Frankfurt
  • Prof. Dr. rer. pol. Michaela Hellerforth
    Professur für Facility Management Fachhochschule Gelsenkirchen

  • Dipl.-Kaufm. Rainer Hummelsheim MRICS
    Lehrauftrag für das Modul
    Immobilienbestandsmanagement in dem Studiengang Immobilienmanagement und Facilities Management an der Hochschule Mittweida, geschäftsführender Gesellschafter DOMUS Hausverwaltung GmbH, Leipzig
  • Prof. RA Roland Kesselring
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Dresden
  • Prof. Dr. rer. pol. Robert Lehleiter
    Lehrbeauftragter der TU Dresden, Vorstand Lehleiter + Partner Treuhand AG Steuerberatungsgesellschaft, Görlitz
  • Dr. Raphael Leukart
    Dr. Götzke Rechtsanwälte, Dresden
  • Dr. Armin Liebchen
    Selbständiger Immobilien-Consultant, Berlin
  • Dr.-Ing. Christian Meysenburg
    Property Engineers Ingenieurbüro Dr.-Ing.
    Christian Meysenburg, Malsch
  • Jürgen Orth
    HypZert (F),
    Geschäftsführer Frankfurter Institut für Immobilienwirtschaft, Gesellschaft für marktwirtschaftliche  Untersuchungen und Wertanalysen von Immobilien mbH, Frankfurt am Main
  • Dipl.-Ing, Dipl.-Immobilienökon. Florian van Riesenbeck, FRICS
    Vorstand Empira Asset Management AG, Leipzig
  •  Dr. Uwe Röther
    Lehrbeauftragter der Bauhaus-Universität Weimar, Jena
  • Dipl.-Ing. Carla Seidel, FRICS, CIS HypZert (F)
    Berlin Hyp AG, Berlin
  • Dipl.-Ing. (FH) Rico Venzmer, M.Sc.
    Geschäftsführer Veravision, Rostock
  • Dr.-Ing. Roland Zickler
    IB.Z Ingenieurbüro Zickler, Dresden

Zum Studium im Master-Studiengang Immobilienmanagement kann nur zugelassen werden, wer

  1. einen ersten berufsqualifizierenden facheinschlägigen Hochschul- oder Fachhochschulabschluss oder einen Abschluss eines dreijährigen Studiums an einer Berufsakademie im Bereich Immobilienwirtschaft, Bauingenieurwesen, Architektur, Facility Management, Volks- oder Betriebswirtschaft mit in der Regel 210 Leistungspunkten und eine mindestens einjährige fachlich einschlägige berufspraktische Erfahrung nachweisen kann

oder

  1. einen ersten berufsqualifizierenden Hochschul- oder Fachhochschulabschluss auf einem anderen Gebiet mit in der Regel 210 Leistungspunkten und eine mindestens zweijährige facheinschlägige berufspraktische Erfahrung nachweisen kann.

 

Verfügt ein Bewerber oder eine Bewerberin über mindestens 180 aber weniger als 210 Leistungspunkte, so kann

  1. die Dresden International University (DIU) für eine qualifizierte außerhochschulische Leistung nach Abschluss des Erststudiums (z.B. Berufserfahrung) bis zu 30 ECTS-Leistungspunkte anrechnen. Über die Anerkennung von Lernleistungen und Berufspraxis entscheidet die Prüfungskommission.
  1. der Bewerber oder die Bewerberin ECTS-Leistungspunkte durch die Teilnahme an zusätzlichen Modulen in DIU- oder EIPOS-Studiengängen oder Weiterbildungsprogrammen erwerben. Die Studienzeit verlängert sich entsprechend.
Netzwerkpartner: